Arne Schaffhausen und Wayan Raabe, die seit nunmehr zwanzig Jahren elektronische Musik leben und atmen, zeigen uns, wo die normale Welt aufh├Ârt und die Extrawelt beginnt. Im Jahr 2005 starteten sie ihr Projekt ÔÇ×ExtraweltÔÇť, das einen neuen musikalischen Weg einschlug. Ihre erste Produktion ÔÇ×SoopertrackÔÇť ebnete den Weg f├╝r eine au├čergew├Âhnliche Karriere mit einer F├╝lle von Platten, Remixen und unz├Ąhligen Live-Shows in den besten Clubs und auf Festivals rund um den Globus.

Vor allem ihre Live-Acts hinterlassen beim Publikum bleibende Eindr├╝cke. F├╝r das Duo ist jede einzelne Show eine Chance, ihren Sound zu manipulieren und das mit einer Ausr├╝stung, die die meisten, wenn ├╝berhaupt, nur im Studio vermuten w├╝rden. Sie lieben es mit ihrer Musik die Menschen an die Reinheit der Techno-Vergangenheit zu erinnern und gleichzeitig den Sound der Zukunft zu beleuchten.

Alvin Kyer war er mit nur 15 Jahren j├╝ngster Resident-DJ in Deutschland und ist ein hervorragender Botschafter f├╝r den aktuellen Tech-House-Trend. Dabei hatte er bereits das Privileg, als Support f├╝r Gr├Â├čen wie Richie Hawtin, Ricardo Villalobos, Karotte, Loco Dice, oder Chris Liebling zu performen.

Zamals raue und metallische Kl├Ąnge, ganz im Zeichen des urspr├╝nglichen Techno, zeugen von seiner Affinit├Ąt und Verbindung zu unserer Motorstadt. Der Hektik der Leistungsgesellschaft zwinkert er entgegen. Momente der Intimit├Ąt und des Souls sind sein Element. House ist sein Hafen.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Abendkasse: 15 ÔéČ

verg├╝nstigter VVK: Hier gehts zu Deinem Ticket!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Aktuelle Coronaverordung beachten!

2G | Nur geimpfte und genesene Personen haben Zutritt | Keine Maske auf der Tanzfl├Ąche

AHA ÔÇô REGELN BEACHTEN:
Abstand halten | Hygiene beachten

CORONA-WARN- / LUCA- APP:
Bitte die Corona-Warn-App oder die Luca-App bereits auf eurem Handy vorab herunterladen, dann seid ihr schneller auf dem Pier | Jeder Gast muss sich registrieren !!!

 

Mit freundlicher Unterstützung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg